Pyranometer CMP22

Secondary Standard Pyranometer zur Messung der Global- und Diffusstrahlung, mit erweitertem Spektralbereich

Pyranometer CMP22
  • 33
  • ISO 9060:1990 und IEC 60904
    - Secondary Standard
  • Quartzdom und größerer Spektralbereich
  • Eingebauter Thermistor oder Pt100
  • Sehr gutes Richtungsverhalten, geringe Temperaturabhängigkeit
  • 5 Jahre Herstellergarantie
CMP22 Photo
CMP22 Detail
CMP22 Photo
CMP22 Detail
CMP22 Photo
CMP22 Detail
CMP22 Photo
CMP22 Detail

Pyranometer CMP22

Pyranometer sind Sensoren zur Messung der Global- und / oder Diffusstrahlung. Das Pyranometer CMP22 verfügt über alle Eigenschaften des Pyranometer CMP21, ist aber noch zusätzlich mit hochwertigen Quarzdomen versehen, die einen größeren Spektralbereich (200 bis 3600 nm), ein besseres Richtungsverhalten und geringere thermische Abweichungen gewährleisten. Aufgrund dieser optisch hohen Qualität seiner Quarzdome reduziert sich der Richtungsfehler auf unter 0,5° bis zu 80° solarem Zenitwinkel. Kipp & Zonen ist davon überzeugt, dass das Pyranometer CMP22 das beste Pyranometer ist, das es zur Zeit gibt.

Das Pyranometer CMP22 entspricht den Forderungen der ISO 9060 und IEC 60904, sowie den WMO Richtlinien und der WMO Klassifizierung "Secondary Standard". Das CMP22 ist serienmäßig mit einer Nivellierwaage, entsprechenden Justierschrauben und einem steckbaren Kabel mit 10 m Länge versehen, wird individuell kalibriert und mit einem Kalibrierzertifikat mit seinen Prüfdaten zur Temperaturabhängigkeit und Richtungs- (Kosinus-) verhalten ausgeliefert.

Das Pyranometer benötigt keine Spannungsversorgung ! Es liefert ein kleines Ausgangssignal von 0 bis 20 mV proportional zur eingehenden Strahlung. Wird ein größeres Spannungsausgangssignal oder ein 4 bis 20 mA Signal benötigt, empfiehlt sich der Einsatz der AMPBOX.

Produktname CMP22
Klassifizierung ISO 9060:1990 Secondary Standard
Spektralbereich (20% Punkte) 200 bis 3600 nm
Spektralbereich (50% Punkte) 200 bis 3600 nm
Empfindlichkeit 7 - 14 µV/W/m²
Ansprechzeit (63%) < 1,7 Sek.
Ansprechzeit (95%) < 5 Sek.
Nulloffsets
(a) Wärmestrahlung (200 W/m²)
(b) Temperaturänderung (5 K/h)

< 3 W/m²
< 1 W/m²
Nichtlinearität: (Änderung / Jahr) < 0,5 %
Nichtlinearität (100 bis 1000 W/m²) < 0,2 %
Richtungsfehler (bis zu 80° bei 1000 W/m² Strahlung) < 5 W/m²
Temperaturverhalten < 0,5 % (-20 °C bis +50 °C)
Neigungsfehler (0° - 90° bei 1000 W/m²) < 0,2 %
Betriebstemperaturbereich -40 °C bis +80 °C
Sichtfeld 180°
Luftfeuchtigkeitsbereich 0 bis 100 %
MTBF (mittlere Ausfallzeit) > 10 Jahre
Schutzklasse IP 67
Impedanz 10 bis 100 Ω
Nivelliergenauigkeit 0,1 °
Max. Strahlungsaufnahme 4000 W/m²
Dokumentation Kalibrierzertifikat rückführbar auf WRR
mehrsprachige Kurzanleitung
CD mit Bedienungsanleitung
 
Die CMP-Pyranometer haben eine Standard-Kabellänge von 10 m. Optionale Kabellängen sind 25 m, 50 m und 100 m.
Die Pyranometer CMP21 und CMP22 sind standardmäßig mit 10K Thermistor ausgestattet. Optional erhältlich ist ein Pt100 Temperatursensor anstatt 10K Thermistor.
** Achtung: die Spezifikationen stellen den ungünstigsten Fall, bzw. die Maximalwerte dar
Datenblätter, Bedienungsanleitungen, Kataloge:
PDF Download Datenblatt Deutsch Pyranometer (CMP3, CMP6, CMP10, CMP11, CMP21, CMP22)flagGröße: 1.75M
PDF Download Datenblatt Englisch Pyranometer (CMP3, CMP6, CMP10, CMP11, CMP21, CMP22)flagGröße: 1.66M
PDF Download Kurzanleitung Pyranometer (CMP6, CMP10, CMP11, CMP21, CMP22)flagGröße: 3.23M
PDF Download Bedienungsanleitung Deutsch Pyranometer (CMP3, CMP6, CMP10, CMP11, CMP21, CMP22)flagGröße: 913.45K
PDF Download Bedienungsanleitung Englisch Pyranometer (CMP3, CMP6, CMP10, CMP11, CMP21, CMP22)flagGröße: 924.46K
PDF Download Bedienungsanleitung Spanisch Pyranometer (CMP3, CMP6, CMP11, CMP21, CMP22)flagGröße: 699.05K
PDF Download ProduktkatalogflagGröße: 4.04M

Technische, Anwendungs- und Kalibrierungsinformationen:
PDF Download Montagevorrichtung mit einstellbarer NeigungflagGröße: 324.21K
PDF Download Montagevorrichtung mit einstellbarer NeigungflagGröße: 315.88K
PDF Download Anleitung für Montagevorrichtung mit einstellbarer NeigungflagGröße: 2.49M
PDF Download Anleitung für nachführbare MontagevorrichtungflagGröße: 85.16K
PDF Download Montage- und Befestigungswinkel für Stangen, Masten und WändeflagGröße: 655.17K
PDF Download Flexible Halterung für PyranometerflagGröße: 149.47K
PDF Download Universal sensor rack for pyranometersflagGröße: 149.36K
PDF Download Cables and ConnectionsflagGröße: 1.43M
PDF Download Wechselintervall TrocknungsmittelflagGröße: 545.33K
PDF Download Desiccant replacement intervalflagGröße: 544.88K
PDF Download Übersicht der BSRN AnforderungenflagGröße: 2.01M
PDF Download Vergleich zwischen Pyranometer und Referenz-ZelleflagGröße: 1.29M
PDF Download Broschüre: Make the most of the SunflagGröße: 2.20M
PDF Download Broschüre: Solar Monitoring StationsflagGröße: 1.96M
PDF Download Declaration of Conformity (CMP22)flagGröße: 871.80K
PDF Download ISO9060 Compliance Statement von Kipp & ZonenflagGröße: 188.95K
PDF Download Erläuterung zum Kalibrierungszyklus von Pyrano- und PyrheliometernflagGröße: 173.46K
PDF Download ISO 9847 DeclarationflagGröße: 76.34K

Solarüberwachungsstation für Moskau - Umweltschutzministerium

Eine Stadt und ihre Umwelt ist vergleichbar mit einem komplexen lebenden Organismus, für den es gleichermaßen wichtig ist, dass seine Organe und Systeme einwandfrei arbeiten und dass seine Gesundheit kontinuierlich überwacht und erhalten wird.
 » PDF Download (engl.) 

Verlässliche und genaue PAR-Daten für das US-amerikanische Umweltnetzwerk

Da die Bevölkerung stetig anwächst und das Land immer intensiver genutzt wird, verändert sich der lebende Teil unserer Welt, die Biosphäre, in gleichem Maße. Die Menschheit ist abhängig von Wasser, Nahrung, Licht, Energie und Luft. Störungen der Biosphäre beeinflussen alles Leben auf der Erde. Dadurch wirken sich Veränderungen der Biosphäre auch auf die Lebensqualität in den betroffenen Regionen der Erde aus.
 » PDF Download (engl.) 

Kipp & Zonen in der Luft: neues fliegendes russisches Forschungslabor

Die genaue Messung atmosphärischer Parameter über ein weites Gebiet stellte für Wissenschaftler auf der ganzen Welt schon immer eine Herausforderung dar. Netzwerke von Bodenstationen und Satelliten sammeln routinemäßig Daten über atmosphärische Bedingungen. Aber diese begrenzten Methoden liefern nicht immer die erwünschte Datenqualität. Bodenstationen müssen hierzu flächendeckend über weite Gebiete verteilt sein. Das ist bei einer so riesigen Bodenfläche wie der in Russland nahezu unmöglich, zumal auch noch große Teile des Landes schwer zugänglich sind. Satellitenmessungen andererseits gibt es nicht immer für den richtigen Ort zur richtigen Zeit und die Daten sind auch nicht immer ausreichend. Daher hat sich Roshydromet für eine andere Lösung entschlossen: ein fliegendes Labor.
 » PDF Download (engl.) 

Höhere Genauigkeit bei der Strahlungsmessung

Die Ventilation von Radiometern verbessert deren Zuverlässigkeit und Messgenauigkeit in meteorologischen Anwendungen, bei der Klimaforschung und im Bereich Solarenergie.
 » PDF Download (engl.) 

Das Observatorium Kanzelhöhe in Österreich

Das Observatorium "Kanzelhöhe" für Sonnen- und Umweltforschung befindet sich auf dem Gerlitzen, einem Berg in der Nähe von Villach und des Ossiacher Sees in Kärnten, dem südlichsten der österreichischen Bundesstaaten. Die Beobachtungen finden also an der westlichsten Ecke des Klagenfurter Beckens in einer Höhe von 1.526 m über dem Meeresspiegel und knapp 1.000 m über dem Talgrund statt.
 » PDF Download (engl.) 

SOLYS 2 Tracker für die Solarkonzentratormodule von CNIM

Vormals "Construction Industrielles de la Méditeranée" benannt, hat CNIM eine aktive Umweltabteilung, die sich auf die Energiegewinnung aus Haushalts- und Industrieabfällen und Biomasse spezialisiert hat. Nun erweitert das Unternehmen auch auf CSP Systeme (konzentrierte Solarthermie). CNIM entwirft, entwickelt und baut schlüsselfertige Anlagen. Im Juli 2010 wurde ihr CSP Prototypmodul in La Seyne sur Mer im Süden Frankreichs aufgestellt.
 » PDF Download (engl.) 

Weitere Anwendungsbeispiele finden Sie auf unserer Anwendungsseite

.